Botschaften, die wir gerne lesen und weitergeben:
 
Klaus schrieb am 08.Mai 2016:
Schöner familiärer Lauf in idyllischem Vorort. Tolles und zahlreiches Team, schöne ungestörte Laufstrecke, prima Stimmung überall und am zentralen Marktplatz mit Start und Ziel, Zusatzgetränkestand bei km 1,5 sehr passend, und hier und da noch private! Da passte es auch gut, dass zwei Nachbarschaftsclans am Rande sich vor dem Lauf von mir als Läufer gerne überreden liessen, Gardena-Duschen aufzubauen, die bei dem herrlichen Tag auch von fast allen Läufern dann gerne genutzt wurde.

J.K. schrieb am 09.Mai 2016:
Ich wollte euch an dieser Stelle nochmal ein Kompliment machen. Das diese Veranstaltung eine so herausragende Atmosphäre mit sich trägt, hat seine Wurzeln in eurer Arbeit. Ich hatte gestern abend noch die ganzen Bilder der fröhlichen Menschen im Kopf, vor allem auch der ganzen Neubürger aus dem arabischen Sprachraum ;-), die sich bei euch frei und mittendrin bewegen - die sind einfach dabei und das Besondere ist, das es nichts besonderes ist. Und das ist menschlich. Schön das zu erleben.

N.M. schrieb am 09.Mai 2016
Hallo liebes Orgateam, liebe Helferinnen und Helfer, liebe aufmunternde Zaungäste! Aber vor allem den Kindern des Veedels, einen herzlichen Dank für den begeisternden Einsatz!Ich habe erst zweimal mitgemacht bei Euch. Meine Zeiten sind zwar mies aber der Spaß bei Euch ist riesig! Ich kenne keinen schöneren 10KM-Lauf von der Atmosphäre! Der einzige Knackpunkt, der mir persönlich immer wieder schwer fällt ist, dass die Strecke zu ca.90% in der Mittagssonne liegt!
Aber Ihr habt genügend Trinkstationen und ganz liebe Anwohner die einen mit Anfeuerungsrufen und Wasserfontänen ins Ziel tragen!
Vielen lieben Dank für diesen schönen Moment und macht weiter so! Auch wenn die Anmeldezahlen rückläufig sind! Hat leider fast jeder kleine und mittlere Veranstalter mit zu kämpfen! Mit Abstand der schönste Lauf den ich kenne!!!
 
Es gibt auch kritische Anmerkungen:
 
J.P. schrieb am 15.Mai 2016

Hallo ihr Vogelsanger, bin zum zweiten Mal bei euch mitgelaufen, beim ersten Mal (am 22. Mai 2011) gab es einen Wolkenbruch mitten im Lauf, das war ganz lustig. Dieses Jahr allerdings war der Lauf die Hölle. Dass ich nicht der Einzige bin, der das so empfunden hat, zeigt der Satz aus einem der Kommentare auf eurer Homepage:
"Der einzige Knackpunkt, der mir persönlich immer wieder schwer fällt ist, dass die Strecke zu ca.90% in der Mittagssonne liegt!"
Vielleicht solltet ihr daraus mal die Konsequenzen ziehen und den Ablauf der einzelnen Läufe überdenken. Ich kenne alle Läufe im Raum Köln - Bonn - Rhein-Sieg : kein einziger dieser Läufe startet am Sonntag um die Mittagszeit. Übliche Startzeiten sind Freitagabend (z. B. Berg.-Gladbach, Horrem), Samstagnachmittag (z.B. Brühl, Wesseling, Hangelar) oder Sonntagvormittag (z.B. Hürth heute morgern 9.50, Hander Volkslauf 10.30, 10 Meilen von Köln 10.00 usw. ) Warum wohl ?
Glücklicherweise wurden wir Läufer von einigen freundlichen Anwohnern besprüht zu werden -  sonst hätte ich wahrscheinlich sogar aufgegeben -, aber das reicht nicht. Nur etwa 10%  der Strecke verläuft im Schatten, auch das kenne ich - zumindest bei Läufen in der warmen Jahreszeit - von keinem anderen Lauf. Unter diesen Bedingungen den Start auf 12.45 Uhr zu legen, halte ich für sehr fragwürdig.
Da ich die Strecke außerdem als sehr langweilig empfinde (immer nur geradeaus an Vorgärten entlang bis auf das kurze Stück im Park), werde ich unter diesen Voraussetzungen den Vogelsanger Mailauf in Zukunft meiden. Zum Glück gibt es fast immer Alternativen (z.B. am 8. Mai den Frechener Frühlingslauf).

 

   
Copyright © 2018 Vogelsanger Mailauf. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.
© Bürgervereinigung Köln-Vogelsang e.V.